Anbieter

Hike.ch

Speerstrasse 1 CH - 8820    +41 43 477 81 29 (Tel)

Weitere Angebote von: Hike.ch



CH - Wallis

Kurz-Wanderwoche Aletsch: Im Banne des Aletschgletschers


Sicherheit: Für ausdauernde Wanderer
Komfort: Übernachtung im Hotel
Typ: Wanderung
Skala: T2 - Bergwandern
Dauer: 4 Tage
Teilnehmer: min: 4 - max: 12
Preis: CHF 720.-
Ausgangsort: Belalp

Im Preis inbegriffen

 

  • Tourenorganisation und -leitung durch Wanderleiter mit eidg. FA

  • Übernachtung in Berghotels (Basis Doppelzimmer, Halbpension)

  • Mehrgang-Abendessen

  • Bahnfahrt Bettmerhorn (Basis GA oder Halbtax-Abo)


Im Preis nicht inbegriffen

  • An-/Rückreise

  • Einzelzimmeraufpreis (CHF 90, nur beschränkte Anzahl Einzelzimmer verfügbar)

  • Zwischenverpflegung, Getränke

  • Transporte vor Ort ausser Programm

  • Materialmiete

  • Versicherungen



Datum der Wanderung

Wanderleiter Beginn Ende Anfrage
Markus Glättli 13.07.2018 16.07.2018

Beschreibung

Erleben Sie das Aletschgebiet auf dieser Tour - von Hotel zu Hotel - mit fast ständigem Blick auf den Aletschgletscher - an Suone, durch den Aletschwald, ob der Waldgrenze und bei einer Wildbeobachtung!

 

Wir nähern uns dem Aletschgletscher von unten durch die Massaschlucht entlang einer Suone. Ganz erblicken werden wir den Gletscher von der aussichtsreichen Belalp, wo wir die erste Nacht verbringen werden.

In zwei weiteren Etappen geht's zur gut gesicherten Hängebrücke und durch den Aletschwald, später über einen Bergrücken mit Blick auf den Aletschgletscher auf der einen und zu zahlreichen Viertausendern auf der anderen Seite zur Bettmeralp.

Bei einer Wildbeobachtung am frühen Morgen im Aletschwald oder angrenzenden Gebiet erfahren wir mehr über die Wildtiere der Aletschregion. Mit etwas Glück können wir auch Wildtiere aus der Nähe beobachten. Nachher geht's zum wohl verdienten Frühstück bevor wir uns auf eine weitere aussichtsreiche Wanderung mit Blick auf Aletschgletscher und zahlreiche Walliser Viertausender machen. 

Am letzten Tag sind wir dem Aletschgletscher noch näher und sehen auch seitlich in den eindrücklichen Gletscher hinein - immer im sicheren Abstand -, bevor wir den Märjelensee erreichen. Ein letzter kurzer Aufstieg, um von zuoberst vom Gletscher Abschied zu nehmen, um danach endgültig zur Fiescheralp abzusteigen. Den Grossteil der Höhenmeter im Aufstieg in der Bettmeralp werden wir mit der Gondelbahn überwinden.

Spüren Sie abseits der Zivilisation die Kraft der Natur: Der längste Gletscher der Alpen, weite Bergpanoramen, knorrige Bäume, Wasser in Suonen, einem Stausee und gebunden im Gletscher. Hier, im Gebiet des Unesco Welterbe Jungfrau-Aletsch und Umgebung, werden wir den Bergsommer geniessen.